Kreisgruppe Recklinghausen

(Sprachheil-) Kindergärten

Angebote für (Sprachheil-)Kindergärten

Themenbereiche für (Sprachheil-)Kindergärten können sich unterscheiden, doch anhand von Beispielen können Sie sich schon mal ein Bild machen, was die Kinder erwarten könnte

Januar: Spurensuche

  • Fußabdrücke feststellen und den Tieren zuordnen
  • Fraßspuren können entdeckt werden. Viele
  • Veränderungen an Teich und unter der Hecke

Februar/März: Die Weide

  • Biegsamkeit der Weide kennen lernen
    • Kleine Hexenbesen und Kränze herstellen
    • Kleinen Weidenstrauß für den Kindergarten schneiden

  • Kätzchenaustrieb beobachten
    • Verfolgen wie die Weidenkätzchen gelb werden, sie können den
      • Blütenstaub berühren und mit ihren gelben Fingern malen

  • Lernen warum die Weide so wichtig ist und weshalb sie unter Naturschutz steht

April: Der Nutzgarten

  • Kleinen Beete für die Aussaat vorbereiten
    • Harken der Beete

  • Eine Schicht frische Komposterde als Dünger aufbringen
  • Begegnung vieler kleine Bodentiere
    • wichtige Aufgabe von Regenwürmer, Tausendfüßer und co. Nach dem dürfen die Kinder die

  • Ersten Samen aussäen

Mai: Das Leben im Wasser

  • Wandern an einen Tümpel, um dort mit
    • Mit Küchensieben und Wasserschalen das Leben im stehenden Gewässer untersuchen.
      • Wir finden diverse juvenile und adulte Formen der Wassertiere.
      • Mit Hilfe von Bestimmungsbüchern und -tafeln Steinfliegenlarven oder Libellenlarven kennenlernen

    • Auch Möglichkeit ein Fließgewässer unter die Lupe zu nehmen
      • Herausfinden warum im Tümpel viel mehr Wassertiere anzutreffen sind
      • Fließgeschwindigkeit mit Stöckern kennenlernen

Juni: Abschlussfest

  • Probieren an einem Weidentipi wie unsere Vorfahren aus Holz (bei uns: Weide) und Lehm ihre Behausungen gebaut haben
  • Erfahren anhand eines Strohballenhauses wie bescheiden sie lebten
  • Kleine Kunstwerke können entstehen aus Lehm
  • Wenn das Wetter mitspielt, dann ist die Lehmrutsche der Höhepunkt dieses Vormittags.

August: Alle Sinne

  • Das Gelände wird mit allen Sinnen erkundet

September: Obsternte

  • Brombeere, Holunder, Apfel und co. am Lagerfeuer zu Marmeladen verarbeiten und verzehren
  • Oktober: Kräuter
    • Geerntete Kräuter werden im Kindergarten mit den Kindern getrocknet und im Winter zu Tee oder Würzkräutern verarbeitet. Bsp:
      • Kinder können im Kindergarten Kräuterkarten für eine NaturErlebnisGarten-Mappe anlegen. Es kann auch der Kürbis und die Kartoffel aus dem Biogarten geerntet und am Lagerfeuer zubereitet werden.

November: Komposterde

  • Komposterde untersuchen
    • Untersuchung von gefundenen Bodentiere in Lupenbechern

  • Relevanz der Verrottungsprozess in der Natur kennenlernen
  • Verteilung fruchtbarer Komposterde auf den Beeten zur Winterabdeckung
    • Regenwurmbeobachtungsglas mit verschiedenen Schichten aus Kompost, Lehm und Sand und setzen Regenwürmer bauen

  • Dezember: Winterschlaf und Winterruhe
    • Alles rund um den Winterschlaf und Winterruhe
      • Welche Tiere schlafen/ruhen im Winter? Wo tun sie dies? Welche Vorbereitungen müssen sie treffen?
      • Fragen nachgehen und im Gelände nach Spuren suchen

 


 

Nachmittagsangebote:

in Kooperation mit der Creativwerkstatt, der VHS u.a.

 

Für 4 - 6 Jährige

TIPIS, LAGERFEUER UND MEHR – AUF DEN SPUREN DER BÄRENFÄNGER

Wir werden uns in das Leben der Urbevölkerung Amerikas hineinversetzen und im wilden Gelände des NaturErlebnisGartens in Tipis leben. Mit selbst gebauten Pfeilen und Bögen gehen wir auf die Jagd und bereiten am Lagerfeuer unser Essen aus der Natur zu. Wenn ihr zwischen vier und sechs Jahre alt seid und wissen wollt, wie man in und mit der Natur leben kann, dann meldet euch für diesen Kurs an.

Material: inkl. Material

Verpflegung bitte mitbringen.

Die 8 Treffen finden jeden Montag von 15 bis 17.30 Uhr vom 25.04.2022–20.06.2022 (nicht am 06.06.) statt und kosten 38,-€.

Zusätzlich finden 7 Treffen jeden Montag vom 15.08.2022 bis zum 26.09.2022 um 15 bis 17.30 Uhr statt und kosten 33,25 €.

Die Anmeldung erfolgt über die Creativwerkstatt, zu der Seite führt dieser link.

 

Kindergeburtstage

Bei Kindergeburtstagen im Naturerlebnisgarten kann sich das Geburtstagskind ein Thema aus der Anmeldeliste wünschen. Unser umweltpädagogisches Angebot umfasst 2,5 Zeitstunden Programm, wie z. B. Tümpeluntersuchungen, Bodenuntersuchungen, Umweltspiele, Lehmstampfen oder Kochen aus der Natur am Lagerfeuer. Danach können die Eltern den Nachmittag im Gelände ausklingen lassen, z.B. ein gemeinsames Picknick veranstalten oder auf unserem Hängerost grillen. Preis für die Veranstaltung im Gelände ist ca. Euro 100,00 (zzgl. 10€ bei Nutzung von Strohballen oder Seminarhaus). Bei Haus- und Küchenbenutzung erhöhen sich die Kosten um Euro 10,--/Std. (Einzelheiten besprechen Sie mit Herrn Kerutt) Für die Beköstigung der Kinder sorgen die Eltern.

Beachten Sie auch, dass die Kinder nicht über uns versichert sind, daher ist es wichtig, dass ein Elternteil bei dem Nachmittagsprogramm zugegen ist.